Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Abgesagt: Forum Medienethik 2021/22
Nr.
21.37.13
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
01.12.2021 , 10:00 Uhr
Ende
31.03.2022 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
15.08.2021
max. Teilnehmende
200
min. Teilnehmende
50
Kosten
kostenlos
Adressaten
Medienpädagogische Berater/innen, Lehrende aller Schulformen, Schulleitungen
Beschreibung
Die digitale Veranstaltung beschäftigt sich mit grundlegenden Überlegungen zur Medienethik in Schule und Bildung. Diskutiert werden die Chancen und Herausforderungen bildungsrelevanter Fragestellungen, die sich anhand der Digitalisierung ergeben, an der Schnittstelle von Medienethik und Politischer Bildung sowie Medienethik und Informatischer Bildung.

Ablauf der Veranstaltung:

Im Rahmen der Themenwochen Medienethik bieten wir unterschiedliche Veranstaltungen zum Thema Medienethik in Schule und Bildung. Geplant sind u.a. Workshops mit konkreten, umsetzbaren Beispielen für den Schulalltag sowie Impulsvorträge von Expert/innen, in denen aktuelle Forschungsergebnisse und Entwicklungen präsentiert werden. Allen Teilnehmenden soll die Möglichkeit gegeben werden sich zu den Angeboten des Forums Medienethik in digitalen Foren auszutauschen und zu vernetzen.
Zielsetzung
Für die Tagung stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: - Welche (ethischen) Herausforderungen ergeben sich anhand der veränderten Bedingungen, der Wirkungen und Folgen medialen Handelns für den Einzelnen als auch die Gesellschaft? - Welche moralischen Forderungen oder Leitlinien lassen sich für die am Mediengeschehen Beteiligten formulieren? - Über welche Kompetenzen sollen die jugendlichen Produtzer verfügen und welchen Beitrag kann Schule dabei leisten?
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Tobias Schlör

Meldeschluss erreicht.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln